Das 1. Advent Plätzchenrezept

Liebe Wildes Afrika Leser,

bald ist Nikolaus und früher hat er in seinem richtigen Leben armen Leuten geholfen und sie beschenkt.

In einer Geschichte, die man über ihn erzählt, hat er einem armen Familienvater drei goldene Kugeln geschenkt, damit der seine Töchter retten kann. Aus diesen goldenen Kugeln wurden dann im Laufe der Zeit die Äpfel, die der Nikolaus den Kindern mitgebracht hat. Dann kam irgendwann auch der Brauch dazu, einen Baum aufzuhängen (die Weihnachtsbäume hingen nämlich früher von der Decke). An den Weihnachtsbaum haben die Menschen dann die Äpfel gehängt und auch irgendwann Kekse dazu, denn Kekse waren damals schon etwas Besonderes.

Wie ihr seht, ist Winterzeit und damit schon lange Backzeit. Wer sich auch zur Adventszeit Südafrika ins Haus holen will, der sollte unbedingt „Soetkoekies“ backen. Die Gewürzplätzchen werden in Südafrika in der Weihnachtszeit gegessen und duften herrlich nach exotischen Gewürzen. Hier findet Ihr das Rezept!

Südafrikanische Gewürzplätzchen (Soetkoekies)

Zutaten für 60 Stück

  • 285 g Mehl
  • ½ TL Backnatron
  • ½ TL Weinsteinpulver (siehe Fußnote)
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL gemahlener Ingwer
  • ½ TL Muskatnuss
  • ¼ TL gemahlene Nelke

Zubereitung:

Backofen auf 175 ˚C vorheizen.

Mehl mit Backnatron, Weinsteinpulver, Zimt, Ingwer, Muskatnuss, Nelke, braunem Zucker und Mandeln in einer großen Schüssel miteinander vermengen. Butter in Würfeln, Eier und Wein hinzugeben und alles gut zu einem geschmeidigen Teig vermischen.

Backblech mit Backpapier auslegen. In großzügigem Abstand mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf das Backblech setzen oder mit einer Spritztülle 3 cm große Kreise aufspritzen.

11-13 Minuten backen, bis die Kekse goldbraun sind. Dann abkühlen lassen und in einer Dose aufbewahren.


Quelle Bild, arezepte.de

Ein Kommentar

Kommentar verfassen