Trendtipp Melville in Johannesburg

Das neue kulturelle Zentrum – Melville Johannesburg

Über Johannesburg streiten sich die Gemüter. Drogen, Kriminalität und mangelnde Sicherheit auf der Einen, auf  anderen Seite ein besonderer Vibe und Lebensgefühl. Früher bin ich immer nur geflüchtet. Heute finde ich, bestimmte Ecken der Stadt verdienen einen zweiten Blick. Sicher eher die sicheren Touristen-Gegenden, trotzdem!

Daher sprang mir der Artikel aus der Getaway: der ultimative Guide für Melville ins Auge. Ok, nach „Maboneng- der Hipster Insel in Johannesburg“ jetzt also „Melville“. Ich werde den Bericht in zwei Teile aufteilen: Erster Teil: Unterkunft und Aktivitäten über den Tag. Zweiter Teil: Ausgehen in Melville.

Ein Glücksgriff: Lucky Bean Guesthouse

Durch einen Zufall landeten wir im Guesthouse Lucky Bean. Was für ein Glück! Ein herzliches Hallo zur Anreise und erstmal etwas Kühles zu trinken. Der wunderbare Garten lädt durch seine Ruhe zum Verweilen ein. Ein Schwatz mit Conway und schon wurde das Gepäck in die Zimmer verteilt. Die Zimmer sind gemütlich und hell eingerichtet, an afrikanisch Deko und besonderer Kunst fehlt es im Guesthouse nicht. Die 9 Zimmer haben alle einen eigenen Eingang mit Blick in den Garten.

Auch ein kleinerPool ist vorhanden, aber wir wollten los. Vorher reservierten wir bei Conway noch einen Tisch im gleichnamigen Restaurant. Dazu im zweiten Teil Eat out mehr. Umherlaufen auf den Hauptstrassen sei ein Thema, bei Dunkelheit lieber mit einem Taxi zurück, informierte uns Conway. Gesagt, getan schon zogen wir los.

Was ist das Besondere an Melville?

Der trendige Vorort Melville liegt westlich von Johannesburg und ist bekannt für seine szenigen Cafés und das lebendige Nachtleben. Melville ist das kulturelle Zentrum von Johannesburg. Seine Kaffeehäuser und gehobene Geschäfte machen diesen Ort besonders.  Second-Hand-Buchhandlungen, Antiquitätenhändler und Body-Piercing-Salons oder in einem der hervorragenden Straßencafés sitzen und die Menschen vorbeiziehen lassen.

27 Boxes, ein innovatives Shoppingcenter

Doch wir wollten noch ein paar Mitbringel für Zuhause kaufen. Daher zog es uns in die 27 boxes. 27 Boxes in Melville ist ein innovatives Einkaufszentrum mit Versandcontainern mit überwiegend lokalen Geschäften von Handwerker. Es gibt Besonders und auch Nippes zu kaufen. Ausruhen kann man sich bei einem Saft ( ich hatte den Hippy Saft ) oder einem Glas Wein. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wir fanden schade, dass so wenig los war und drücken dem Konzept die Daumen. Besonders überrascht hat mich die Dame aus dem Trockenobst Laden. Sie fragte, sprecht ihr Deutsch? Yep, wieso? Sie lerne Deutsch, da sie unbedingt mal unser Land bereisen will, dafür spare sie schon lange. Natürlich haben wir Ihr einige neue Wörter beigebracht und sie mit deutschen Fragen bombardiert. Na das war ein Hallo!

Hier jetzt noch ein paar Info’s:

jeden Mittwoch ist in 27boxes Markt. Öffnungszeiten findet Ihr hier.

Lucky Bean Guesthouse unbedingt zu empfehlen! Natasha und Conway kümmern sich perfekt um alles! Alles rund zum Guesthouse findet Ihr hier. Noch abschließend ein Wort zum Frühstück. Selbstgemachte Marmelade, Toast, Kaffee, Obstsalat, verschiedene Müslus, Eier… es blieb kein Wunsch offen!

 

 

 

 

Kommentar verfassen