The Bunny Bar – Chow with Love

Bunny Chow, wie oft hatte ich schon oft von dem wunderbaren Weißbrot, gefüllt mit Curry, gehört. Und so trieb ich meine Familie bei unsrem Durban Besuch fast in den Zusammenbruch, da ich unbedingt ein Curry… aber nur in genau diesem Weißbrot essen wollte.

Bunny Chow [banny tschau] ist ein indisches Curry-Gericht, das auf Hähnchen-, Lammfleisch- oder Bohnen basiert. Das besondere an diesem Leckerbissen ist, dass die fertige Speise in ein viertel, ein halbes und sogar ein ganzes Kastenweißbrot gefüllt wird. Dazu wird das weiche Innere des Brotes entfernt, um Platz für die Füllung zu schaffen. Yummie sage ich nur!

The Bunny Bar ist der Tipp in Durban

Doch wo bekommt man, in dem Fall WIR, das beste Bunny Chow der Stadt? Im Hotel konnte man uns nicht so Recht weiterhelfen und so sprach fragte ich in einer Bar meine Sitznachbarin, die in Durban lebt. „Ach direkt hier um die Ecke“, meinte sie. Wunderbar, der nächste Tag war für mich gerettet. Pünktlich zur Mittagszeit betraten wir: The Bunny Bar in der 159 Gordan Street Durban.

Der Besitzer war entzückend. Nicht nur, dass er eine Promiwand hatte, auf der wahrscheinlich jetzt auch unser Foto hängt, nein es gab auch reichlich Nachschlag von allen Leckereien. Zum Schluss wollte er nicht mal das Geld dafür. Bis dahin war mir noch nicht klar, dass wir berühmt sind. In der Bunny Bar jetzt schon! Von uns gibt es 5 Sterne von 5. Also nichts wie hin und ich bin sicher, auch Ihr werdet Euch auf der Promiwand wiederfinden. Guten Appetit.

Kommentar verfassen