Gut gebettet – Traumhotels in und um Kapstadt

Wenn man in 8 Tagen 6 Mal die Unterkunft wechselt – das klingt zunächst stressig. War es bei uns aber keineswegs – im Gegenteil: Wir waren 8 Tage vor Ort , sprich Cape Town und im  nordöstliches Umland. Ergebnis: 3 Hotels, 2 Lodges und 1 Cottage.

WP_20160430_011Erste Station: “ The Glen“  Cape Town, Sea Point. Ursprüngliches Haus aus dem 19. Jahrhundert mit verspielten Balkonen, modern und hell erweitert mit Blick aufs Meer, Palmen, Pool und sehr schöner Terrasse zum Lunchen und Frühstücken. Im Sommer auch abends draußen – aber dafür war es Anfang Mai dann doch zu frisch. Nicht zu weit von der City zum Ausgehen.  Die Besitzer unglaublich “ welcoming“, das Frühstück ein Traum. Beim Parken im kleinen Innenhof ist etwas Geduld angebracht – ansonsten: My favourite!!

Die zweite Nacht waren wir im „Cape Heritage Hotel“ am Heritage Square mitten in Kapstadt, also die Lage perfekt. Jedes Zimmer sehr individuell eingerichtet. Das ganze Gebäude stammt aus dem 19. Jahrhundert, wurde kernsaniert, hat aber den etwas altmodischen Charakter bewahrt – mich hat es an einen Hercule Poirot Krimi erinnert: Stilvoll altmodisch, sehr dekorativ, ein bißchen skurril.  Das Personal war ok, das Frühstück gut – aber nicht meine erste Wahl.
3.Station: „Wildekrans Bed&Breakfast“, ein traumhaftes Cottage ca. 1,5 Stunden Fahrt von Kapstadt auf der N2 Richtung Botrivier. Das Landhaus ist von einem verträumten, mit einigen Skulpturen dekoriertem Garten umgeben. Das Frühstück gibt es in der ehemaligen Scheune, die gleichzeitig Ausstellungsraum für verschiedene ansässige Künstler ist. Alles sehr britisch gemütlich, viel Platz, Besitzer freundlich, Verpflegung gut. Dort würde ich gerne wieder übernachten.

Die 4. Unterkunft ist die „Banhoek Lodge“ bei Stellenbosch. Sehr großzügige Doppelzimmer mit Balkon und von dort WP_20160706_018traumhaftem Blick über Weinberge. Einziger Nachteil hier: Das Badezimmer ist  vom Zimmer wirklich nur durch „Fensterläden“ getrennt – Privatsphäre ist quasi nicht vorhanden und selbst unter „best friends“ will man gerade dort mal für sich sein. Personal ok. Frühstück köstlich mit großer Auswahl und je nach Laune auf schöner Terrasse. Ein weiterer (kleiner) Minuspunkt: Die Lodge liegt ungefähr 200 m neben einer Schnellstrasse – was einfach laut ist. Da hilft der fantastische Blick auch nichts.

Nach City und Land kommt jetzt mein absoluter Favorit: Eine Öko Lodge in der Kogelberg Nature Reserve in fantastischer Kulisse und wilder Einsamkeit. Eine in U-Form angelegte „Eco-Cabin“ für uns 4, heißt: 2 Schlafzimmer, 2 Bäder und gegenüber über Holzterrasse erreichbar Küche und Wohnzimmer mit Kamin von Glasfronten umgeben, damit man nichts von der traumhaften Berglandschaft verpasst. Es gibt für heiße Tage einen “ Dip- in-pool“, entspricht ein bißchen unseren Badeteichen. Zum Wandern einfach vor der Haustür losmarschieren. Oder die Zeit auf der Terrasse genießen, Vögel und Natur pur beobachten. Ich bin begeistert. Hier ein kleiner Vorgeschmack im Video.

WP_20160506_007Zu guter Letzt:  „Hermanus Harbour Hotel“ direkt am Meer in Hermanus –  wobei wir von dem Hotel eine Ferienwohnung für die letzten 2 Nächte gebucht haben: Extrem großzügig mit riesigem Wohnzimmer  samt Kamin und integrierter Küche. Terrasse einmal mit Blick aus Meer, einmal mit Zugang zu kleinem eigenen Pool. Im 1. Stock 2 Zimmer jeweils mit Balkon und Bad. Also reichlich Platz, um auch bei weniger schönem Wetter gut aufgehoben zu sein. Dort waren wir Selbstversorger, sprich Frühstück & co immer in den reichlich vorhandenen kuscheligen Cafés und leckeren  Restaurants. Die Lage ist perfekt: In 2 Minuten am Meer,  wo sich von Juni bis Januar die die Wale tummeln. Und alle Shops ( für Shopping girls), Galerien, Cafés und Lokale zu Fuß erreichbar. Gerade die wirklich so unterschiedlichen Unterkünfte haben die Reise noch abwechslungsreicher gemacht – und einem das Gefühl gegeben, daß der Urlaub viiiiel länger war als 8 Tage!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.