Die hässlichen Fünf

Die neuesten Buchtipps: Die hässlichen Fünf

Am Silvester Abend brachte mit meine liebe Freundin Babette ein Geschenk mit. DAs Buich „Die hässlichen Fünf!“ Ein Bilderbuch vom gestalterischen Schöpfer des Grüffolos. Wer Kinder hat, weiß wovon ich rede. Axel Scheffler, geboren 1957 in Hamburg, Grafikstudium an der Bath Acadamy of Art in England, lebt heute als Illustrator mit seiner Familie in London. Er veröffentlichte zahlreiche Buchillustrationen, hauptsächlich für Kinder, zeichnet aber auch für Zeitungen und Zeitschriften und gehört heute zu den national und international bedeutendstem Kinderbuchillustratoren.

Da wir schön öfter über Buchempfehlungen geschrieben haben, nehme ich das als Anlass um Euch zwei weitere Bücher zu empfehlen.

Nicht nur für Kinder: Die hässlichen Fünf

Morgens in Afrika, schon wird es hell. Der Löwe ist prachtvoll und krault sich sein Fell. Das Kudu ist cool, die Flamingos sind schick, das Nashorn ist weder zu dünn noch zu dick. Das Zebra ist schön, die Giraffe ein Star. Wie herrlich! Nur etwas, das passt nicht, und zwar….

 

Bild aus dem Buch die hässlichen Fünf

 

So liest sich das wunderbar illustrierte Buch die hässlichen Fünf an. Im hinteren Teil findet sich eine Übersicht über Big & Little Five, sowie den scheuen und den hässlichen Five. Ein wunderbares Buch, für Afrika Liebhaber ein wundervolles „must Have“ für das Bücherregal.

 

Ein weiterer aktueller Buchtipp: Fever- ein anderer Deon Meyer

Nicolaas Storm erzählt in Fever über eine Reise, die er gemeinsam mit seinem Vater Nico unternimmt. Einen Platz zum Leben. Ein Fieber hat die Welt verändert. Gangs plündern, wilde Tiere bedrohen die Dörfer. Strom gibt es nicht mehr. Nico glaubt an einen Neuanfang, trotz aller Widrigkeiten. Doch dann passiert ein Mord der alles verändert. Das Buch ist ein spannendes Epos über Helden.

Titelbild Fever Deon Meyer

Deon Meyer wurde im Jahr 1958 in Paarl, Südafrika geboren. Seine Romane wurden bisher in 27 Sprachen übersetzt. Er hat auch zahlreiche Drehbücher für Filme und Fernsehserien geschrieben. Heute lebt er in Stellenbosch, in der Nähe von Kapstadt. Erschienen von  ihm sind bereits vornhemlich Thriller:  »Tod vor Morgengrauen«, »Der traurige Polizist«, »Das Herz des Jägers«, »Der Atem des Jägers«, »Weißer Schatten«, »Dreizehn Stunden«, »Rote Spur«, »Sieben Tage«, »Cobra« und »Icarus« sowie der Storyband »Schwarz. Weiß. Tot« vor.

Am 18. Mai 2018 liest er auf dem Franschoek Bookfestival. Mehr Informationen zum ihm findet ihr hier. Und hier einige Ausschnitte anderer Meinunge Leser aus Amazon

Ein richtiger Pageturner. Und das Ende! Damit hätte ich nie gerechnet. Aber das will ich hier natürlich nicht verraten. Bitte selbst lesen. Es lohnt sich. Die Story ist gut, weil es tatsächlich passieren könnte, dass eine Pandemie einen Großteil der Menschheit dahinrafft – ich möchte mir heute nicht ausmalen, wie sich die überlebenden Menschen in diesem Falle verhalten würden – und der Schauplatz Südafrika ist gut gewählt. Ich habe bisher noch nicht sehr viele Dystopien gelesen aber sie spielten allesamt an einem fiktiven Ort oder in einer fiktiven Welt.

Mal wieder ein völliger anderer Deon Meyer. Für mich absolut lohnenswert.

Preis: EUR 19,99

Hier findet Ihr weitere Tipp im Bereich Kinderbücher und hier für die Großen. Viel Spaß beim Schmökern!

 

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.