Erstes Mal Südafrika mit Kind- Gardenroute und Elefanten

Durch unsere vielen Reisen in das südliche Afrika bekomme ich immer wieder Anfragen von Freunden und Bekannten zu Reisetipps. Hier ein Auszug aus einer Mail mit ersten Ideen für Kapstadt und Garden Route sowie erste Tierbeobachtungen. Unsere Bekannten reisen mit Ihren zwei Kindern. Es sollte die erste Reise nach Südafrika werden.
„Halli, hallo, hier wie versprochen einige Tips zu Kapstadt und Gardenroute.
Wie Du siehst sind es von Kapstadt bis zum Addo Elefant Park ca. 800 km gut ausgebaute Straße. Hin wäre es sinnvoll am Meer entlang und zurück mit einer Übernachtung über Montagu zurück zu fahren. Das Hinterland ist auch sehr schön, reicht aber eine Nacht, würde ich sagen.


An Parks gibt es den Addo Park, er gehört zu den staatlich geführten SAN Parks.

Alternativ etwas schickes exklusives, das Shamwari Game Resort. Natürlich gibt es noch weitere zahlreiche Unterkünfte in der Gegend.

Für Kapstadt würde ich Euch drei/ vier Nächte empfehlen. Gut ist der Hopp on Off Bus. Dort bekommt man einen guten Überblick und ihr könnt überall aussteigen. Tafelberg ist ein Muss, das Kap der guten Hoffnung und eine Township Tour.

Wir waren mit Camissa unterwegs und waren sehr zufrieden. Sundowner am Strand von Camps Bay mit den Schönen und Reichen 😉

Das sind mal ein paar Startertipps. Weitere Anregungen findest Du auch hier. Eine meiner Lieblingsseiten zum Schöbern das Kapstadt Magazin. Hier findest Du auch jede Menge Tipps mit Kids.

Ich wünsche Euch viel Spaß!!!!!
P.S. Über Anregungen und Ideen nach Eurer Reise freuen wir uns!

Gruß Elke“

4 Kommentare

  1. Liebe Elke, vielen Dank für deine Südafrika Tips! Wir haben diese auf unserer ersten Südafrika Reise sehr gut brauchen können – und vieles davon umgesetzt! In Kapstadt haben wir die Bustour mit dem Hopp on Off Bus gemacht und auch die Township Tour mit Camissa. Diese kann ich nur weiterempfehlen! Gewohnt haben wir in Camps Bay – was wir als sehr angenehm und enstspannt fanden. Unser Lieblings-Restaurant dort ist übrigens: http://www.codfather.co.za/ ! Unbedingt hingehen und vorher reservieren – es lohnt sich!
    Wir sind dann über Wilderness bis zum Addo Elephant Park gefahren und waren dort außerhalb vom Park 4 Tage in einer tollen Lodge: http://www.elephanthouse.co.za/.
    Wir haben dann im Park sowohl eine geführte Tour gemacht, waren aber mit unserem Auto selbst im Park. Wir haben dann noch eine weitere Tour in einem Private Game Resort gemacht: http://schotiasafaris.co.za/ – diese war auch grandios und wir haben noch viel mehr Tiere gesehen als im Addo Park!
    Danach sind wir dann über Plettenburg und Knysna nach Simons Town gefahren und haben dort die letzten beiden Tage verbracht. Hightlight waren wir natürlich die Pinguine und das Kap der guten Hoffnung.
    Wir hatten eine tolle Zeit in Südafrika und sind schon jetzt von der Leidenschaft & Begeisterung für das Land angesteckt worden.
    Danke nochmal daß du uns zu der Reise motiviert und mit deinen Tips unterstützt hast!
    Liebe Grüße v Micha

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.