Die weiße Giraffe und andere Kinderbücher für Afrika

Um unsere Kinder auf Afrika einzustimmen oder den Abend am Lagerfeuer gemeinsam ausklingen zu lassen, haben wir immer einige Bücher dabei. Heute möchten wir euch drei unserer kinder- und auch erwachsenentauglichen Bücher vorstellen ?

1. Die weiße Giraffe

Martine ist 11, als ihre Eltern bei einem Brand ums Leben kommen und sie nach Afrika geschickt wird, um bei ihrer seltsamen ablehnenden Großmutter zu leben. Ihr neues zu Hause ist das Wildreservat Savobona-ein ebenso schöner wie grausamer Ort, an dem es reichlich Rätsel und Geheimnisse gibt. Was verbirgt ihre Großmutter vor ihr? Martine fühlt sich unendlich alleine. Als sie eines Nachts aus dem Fenster ihres Zimmers schaut, steht eine Giraffe am Wasserloch und blickt sie an. Ihr Fell glänzt wie ein Schneefeld. Die weiße Giraffe scheint sie zu erwarten.

Preis: EUR 14,90

Unser Fazit: eine mystische Geschichte die Kinder fesselt. Das Buch ist spannend geschrieben und hat unseren Jungs, trotz das die Hauptperson ein Mädel ist, sehr gut gefallen. Auch ich war beim Vorlesen gespannt, wie es weiter geht.

Autor Lauren St. John

 

2. Heiße Spur aus Afrika

Campo ist ein Chamäleon ganz besondere Art: seine Haut bleibt grün, auch wenn er sich schwarz ärgert. Dafür versteht und spricht er alle nur möglichen Sprachen. Durch ein Missgeschick gerät er per Bananenstaude nach Deutschland und landet im Obstkorb von Marions Oma. Damit fangen die Aufregungen jedoch erst an: die verrückte Marion und Campo werden dicke Freunde und ein unschlagbares Team. Als die beiden gerissenen Tierhändlern in die Hände fallen, geht es richtig zur Sache.

Preis: Derzeit nicht verfügbar

Unser Fazit: kurzweilige lustige Geschichte die sich eher für jüngere Kinder eignet.

Autor Andreas Schlüter

 

3. Hyänen im hohen Gras

Immer wieder hatten sie Einwände gegen die Reise nach Afrika gehabt. Doch jetzt, wo ihre Eltern sich getrennt haben, kann Sabine endlich ihre Tante Stephanie in der Serengeti besuchen. Stefanie hat einen aufregenden Beruf. Sie ist Hyänen Forscherin. Sabine lernt eine Welt kennen, die ihr zunächst Angst macht. Das Haus der Tante befindet sich mitten im Busch, in der Nachbarschaft mit Löwen, Elefanten, Leoparden, Hyänen….

Unser Fazit: Hyänen sind Tiere, die für viele Menschen, nicht sonderlich hübsch sind. Daher war ich um so begeisterter, wie in diesem Buch die Perspektive gedreht wird. Liebevoll und interessant geschrieben, entwickelten wir beim Lesen am Lagerfeuer, fast eine Freundschaft zur Hyänenfamilie und gingen gedanklich mit ihnen durch dick und dünn.

Das Buch ist mein heutiger Favorit.

Autor Basrin Siege

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.