Ausflugziele rund um Kapstadt für Babys

Von unserem Gastautor Melanie Bürkle vom Blog „Kind im Gepäck“.

Kapstadt und sein Umland an sich ist ja bereits ein riesen Paradies für Jung und Alt. Tagtäglich kann man hier Neues entdecken, erleben und unternehmen. Während sich die etwas älteren Kids auf Spielplätzen oder am Strand austoben können, Mama und Papa den Ausflug auf den Tafelberg, an das Kap der guten Hoffnung oder an die Waterfront genießen, stellt sich Frage: wo gefällt´s denn auch den Allerkleinsten? Die, die für die Spielplätze noch etwas zu klein sind, aber groß genug sind um schon ein klein wenig erleben zu wollen. Wir von Kind im Gepäck haben mal unseren Sohn und auch ein wenig die anderen Babys beobachtet. Heraus kam eine Liste von  eben 3+1 Ausflugs-Tipps.

 

1. Kirstenbosch Botanical Garden

Ein botanischer Garten soll Babys Spaß machen? Die Frage ist definitiv berechtigt. Schließlich hört sich botanischer Garten eher nach Biologieunterricht als nach großem Spaß an. Selbst nicht-pflanzenaffine Erwachsene kommen da ja ins Grübeln. Wir damals auch. Aber was für ein Glück, dass wir dennoch nach Kirstenbosch gefahren sind.

Kirstenbosch ist einer der schönsten botanischen Gärten der Welt, so heißt es und das zu recht. Alleine das unglaubliche Panorama mit Blick auf die Ostseite des Tafelberges ist ein Besuch wert. Und gerade einmal 15 Minuten von Kapstadts Zentrum entfernt bietet der Garten eine unglaubliche Oase der Ruhe. Ruhe, Baby? Ja!

Mama und Papa können hier wunderbar spazieren gehen (es gibt zahlreiche ebene Wege) und die Kleinen haben jede Menge zu schauen. Denn es gibt nicht nur die unterschiedlichsten großen und kleinen, bunten und leuchtenden Pflanzen zu bestaunen, sondern auch Gänse, Perlhühner oder gar Schildkröten. Das Areal ist super um Babys Entdeckerdrang zu wecken. Unser kleiner Mann hat es geliebt einfach nur die Bienen an den Blüten oder die Gänse beim watscheln über die Wiese zu beobachten.

Picknick mitnehmen, Decke einpacken und ab geht´s in den botanischen Garten Kirstenbosch zum Erforschen und Relaxen! Kind im Gepäck´s Erlebnisbericht und noch weitere Fakten gibt´s hier.

2. Boulder´s Beach / Betty´s Bay

Wer kennt sie nicht von Bildern aus Kapstadt, die süßen kleinen Männer im Frack. Die afrikanischen Pinguine vom Boulder´s Beach in Simon´s Town (ca. 1 Stunde Fahrt von Kapstadt) sind wirklich für jeden interessant und lustig zum Anschauen. Kein Wunder dass sich hier viele Familien mit Kindern jeglichen Alters tummeln. Für unseren Sohn waren die Pinguine teils doch etwas weit weg und da dann eher uninteressant. Mit den Kleinen heißt es also: Plätzchen suchen wo die Frackträger etwas näher sind. Das sind sie definitiv an zahlreichen Stellen. Manchmal verstecken sie sich direkt neben einem im Busch und gucken heraus, also aufpassen! Den menschlichen Zwergen die Pinguine gezeigt und schon sind die superglücklich. Nur aufpassen, dass die nicht hinlangen, könnte schmerzhaft enden.

In Betty´s Bay, auf der Strecke Richtung Hermanus gelegen, gibt es ebenfalls eine Pinguinkolonie. Zuletzt war diese noch nicht ganz so touristisch wie Boulder´s Beach. Wer also sowieso in diese Richtung fahren will, dem raten wir dort einen Stopp einzulegen.

3. Hout Bay Harbour+Market

Harbour, Hafen – hört sich zunächst auch nicht unbedingt nach einer Baby-Attraktion an. Wir haben hier allerdings einen tollen Vormittag mit unserem Sohn verbracht. Hout Bay, das Städtchen am Chapman´s Peak Drive, verfügt nämlich direkt neben dem kleinen Hafen über einen tollen breiten Sandstrand. Für Mama und Papa bietet es zudem einen wunderschönen Blick auf die gesamte Bucht. Hier haben wir zahlreiche Familien auch mit kleinen Kindern gesehen. Man kann hier sogar mit Kinderwagen am Strand entlang spazieren. Da der Strand auch gerne von Hundehaltern zum Spazieren benutzt wird ist definitiv was für die Kleinen zum Anschauen geboten. Aber auch so machte der Strand einen tollen Eindruck (trotz Hunde kein Dreck!).

Ein anderes Highlight im Hafenbecken selbst sind die südafrikanischen Pelzrobben. Die plantschen hier einfach so rum. Wer will kann von hier aber auch einen Ausflug zu Duiker Island mit dem Boot machen. Auf Duiker Island tummels sich im südafrikanischen Sommer bis zu 8000 Robben. Die Fahrt dauert one-way etwa 20 Minuten. Mehrmals täglich gibt es von Hout Bay Harbour aus Ausflüge zur der Robben-Kolonie.

Übrigens gibt es auch noch den Hout Bay Harbour Market Freitagabends und am Wochenende. Ein toller authentischer Markt, der nicht allzu touristisch wirkt. Hier gibt´s von Kleidung über Handwerkskunst und Büchern bis hin zu jeglichem Kleinkram alles – größtenteils auch self-made. Außerdem auch lecker frisches Essen und Trinken und Live-Musik. Auch das war für unseren Kleinen total spannend und interessant. Und für Mama und Papa natürlich sowieso.

3+1.  Tweede Tol

Unser +1 Ausflugsziel ist eigentlich kein Ausflugsziel für sich alleine von Kapstadt aus. Immerhin liegt Tweede Tol rund zwei Stunden von Kapstadt entfernt (also nicht ganz so babymäßig toll). Wer jedoch einen größeren Ausflug machen möchte, dem sei der Bain´s Kloof Pass (eher nur für Mama und Papa) und dann ein Stopp in Tweede Tol ans Herz gelegt. Dieser kleine Ort hat uns sehr fasziniert, wohl auch weil wir ganz alleine dort waren.

Tweede Tol hat einen Platz für Tagesausflügler und Camper. Der für die Tagesausflügler liegt direkt am White River. Der Ort ist idyllisch und lädt definitiv zum Verweilen ein. Wir selbst waren direkt auf dem Campingplatz. Der kleine Platz verfügt über nur 20 Stellplätze und ist super schön angelegt. Auch hier gab es für den Kleinen eine Menge zu beobachten. Perlhühner und Affen turnten regelmäßig über das Areal. Definitiv ein herrlicher Ort für Kinder. Für die (Klein-) Kinder gibt´s übrigens auch noch einen Spielplatz mit Schaukel und Rutsche. Hier lässt es sich für Familien aushalten. Nicht umsonst ist der Platz im Sommer generell ausgebucht. Wer aber ein wenig außerhalb der Saison hier vorbeikommt, hat gute Chancen den Platz für sich (oder zumindest fast für sich) zu haben.

Kind im Gepäck´s Erlebnisbericht und weitere Fakten zum Pass und Tweede Tol gibt´s hier.

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.