Ein südafrikanischer Protea Brautstrauß….

Protea – die wohl einzigartigste Blume im südlichen Afrika

Wahrscheinlich seit ihr etwas verwundert… ein Artikel über einen Brautstrauß? Wir schreiben selbst erlebte Geschichten und ein südafrikanischer Protea Brautstrauß ist definitiv einen Beitrag wert. Also Männer, Kopf hoch!

Das ist er…. der Brautstrauß. Angefertigt von Daphne, der Ecology Gärtnerei Besitzerin meines Vertrauens. Die Ecology Lifestyle Farm liegt auf der R43 Nähe Botrivier. Die Lodge bietet ein entspannten Gartenrestaurants, das südafrikanische Spezialitäten serviert, die mit frischen Zutaten aus der Farm serviert werden. Weinproben, an einem Bauernhofstand, sowie eine einheimischen Protea und Fynbos-Gärtnerei.

Was ist denn eigentlich eine Protea?

Wikipedia schreibt dazu: Die Pflanzengattung der Zuckerbüsche (Protea), auch SilberbäumeKaprosen oder Federbüsche genannt,[1] gehört zur Familie der Silberbaumgewächse(Proteaceae). Zu ihr zählen etwa 115 Arten. Sie stammen aus dem südlichen Afrika. In Genadendal/Südafrika am Jonaskop (Jonaskopf), in einer Höhenlage von 1648 Meter, findet man die weltweit größte Anzahl natürlich vorkommender Protea-Arten. Viele von ihnen gehören zur Kapflora. Die Königs-Protea[1](Protea cynaroides) ist die Wappenblume Südafrikas.

Daphne hat nicht nur den fantastischen Brautstrauß erstellt, sondern sich um unsere komplette Blumendeko gekümmert. Es ist ein idealer Zwischenstopp auf dem Weg nach Hermanus. Anbei findet Ihr ein paar Impressionen.

Und? Wer hat jetzt Lust auf Heiraten in Südafrika bekommen? Im nächsten Artikel erklären wir Euch, was dazu notwendig und zu beachten ist. Denn…Achtung etwas Herzschmerz

 

Falls Ihr Euch fragt, was ist aus dem Brautstrauß geworden? Nein, geschmissen habe ich ihn nicht…. Er steht in einer Vase und trocknet langsam vor sich hin. Das ist ein weiterer Vorteil der Protea – sie sieht auch noch trocken besonders aus!

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.