Safaris rund um Kapstadt – Teil 1

In den Reise Foren lese ich immer die gleiche Frage: Wo gibt es die Big five oder besten Safari Game Reserves rund um  Kapstadt?

Im ersten Teil die Safaris bei denen Tagesgäste und Übernachtungen möglich sind. Teil 2 findest Du hier und beschäftigt sich mit Safari ohne Tagesgäste und der dritte Teil mit Safari an der West Coast. Teil 3 kannst Du hier lesen und beschreibt Lodges an der Westcoast.

Diese Frage löst in unserer Familie immer eine intensive Diskussion aus. Empfehlen ja/nein? Zoo oder nicht? Daher will ich hier ein Überblick der Möglichkeiten aus unterschiedlichen Perspektiven geben.  Ich habe Community Facebook Meinungen, eigene Erfahrungen und Bewertungen aus Tripadvisor gesammelt. Hier gibt es sicher sehr viele unterschiedliche Meinungen, daher seht den Beitrag als eine Übersicht oder Anregung. Bitte denkt daran, es gibt immer unterschiedliche Perspektiven auf die Erlebnisse. Ich freue mich über Eure persönlichen Erfahrungen zu diesem Thema!

Rund zwei Stunden von Kapstadt entfernt. Die Aquila Safari Lodge

Die Aquila Safari Lodge ist ein 4-Sterne-Haus in der Südlichen Karoo an der R46, 180 km und damit 2 Stunden von Kapstadt mit dem Auto entfernt. Aquila wird im Savubona Magazin unter den Top 10 Tagesausflügen im Raum Kapstadt genannt. Das Gelände umfasst 10.000 Hektar und beherbergt die Big 5- Löwe, Elefant, Leopard, Büffel und Nashorn. Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten hier die Tiere zu entdecken: Tagessafaris, Reitsafari, Quadbike und Combo Safari. Auch Fly in Safari´s sowie Übernachtungen werden angeboten. Auch ein Transfer Service ist möglich. Neben den Big Five gibt es u.a. Hippo´s, Giraffen, Antilopen und 170 Arten an Vögeln. Der vom Aussterben bedrohte schwarze Adler, der dort lebt, gab dem Reservat seinen Namen. Aquila engagiert sich mithilfe eines Schutz- und Rehabilitationszentrums für Löwen und Leoparden, die durch Jäger verletzt und gerettet wurden.

  • An Übernachtungsmöglichkeiten stehen von Doppelzimmer bis zu Cottages im einfachen oder luxusstil zur Verfügung. Die Preise liegen, je nach Jahreszeit und Zimmerwahl, zwischen 1800 Rand und 3800 Rand p.P.
  • Eine Reitsafari liegt um die 2100 Rand für einen Tag inkl. Frühstück und Lunch, der Tages Trip bei ca. 1900 Rand inkl. Essen. Es werden Morning/ Afternoon Safaris angeboten. Die Lodge beschäftigt um die 300 Mitarbeiter und verfügt über ein Eco Synergy System.
  • Was noch wichtig ist, Kinder allen Alters sind willkommen. Das ist bei manchen Lodges mit 4 Sternen und Big 5 nicht automatisch gegeben. Häufig werden hier erst Kinder im Alter über 12 Jahren willkommen geheißen.

Bei Tripadviser hat Aquila 1344 Bewertungen (Stand 16.11.16). Die deutschen Bewertungen teilen sich wie folgt auf: 362 ausgezeichnet, 261 sehr gut, 104 befriedigend, 48 ungenügend, 41 mangelhaft. Die Aussagen liegen zwischen „Zoo, gut wenn man nicht in die großen Parks kommt, Massenabfertigung, ein Traum, Enttäuschung und erfreuliche Erfahrung“.

Auf der Aquila Facebook Seite bekommt das Reserve 4,3 von 5 Sternen. Hier ein Zitat eines Afrika „Frischlings“: „Ich habe gehört, dass Aquila nicht mit Krüger vergleichbar ist. Ich hatte auch nicht viel Zeit und da Aquila nur 2 Std. von Kapstadt entfernt liegt, haben ich es gewählt. Auf dem Programm stand ein Morgen und ein Abend Drive. Dazu einen tollen Guide, der alles exzellent erklärt hat. Es war mein erstes Mal in Afrika, sodass ich keinen Vergleich zu anderen Lodges und Parks habe.“

Hier ein Feedback von Marion G. aus der Facebook Gruppe Südafrika Liebhaber. Herzlichen Dank dafür Marion!!! „Meine Mutter (75 Jahre) war das erste Mail in SA und war hin und weg. Marion selber, die schön öfter in SA war, hat es nicht gefallen. Sie selber empfand es als zu touristisch mit Prosecco Pause. Die Löwen waren in einem separaten Bereich. Marion selber hat Schotia Nähe Port Elisabeth besucht, was ihr sehr gut gefallen hat. Ein romantischer Traum der allerdings 800 km von Kapstadt entfernt liegt.“

Hier ein paar Impressionen Ihres Besuches von Aquila.

Bilder Marion G.

Rund 2,5 Stunden von Kapstadt entfernt: Das Inverdoorn Game Reserve

Auch diese Game Lodge liegt nur 2,5 Stunden von Kapstadt entfernt Nähe Ceres in der Karoo. 10.000 Hektar in 1996 eröffnet, beherbergen 1200 Tiere in 28 unterschiedlichen Tierarten. Neben den Safari Events wird ein Cheetah (Geparden) Besucher Programm und ein Rehabilitationscenter für Geparden angeboten. Dieses steht seit 2001 Übernachtungsgästen als Angebot zur Verfügung. Kinder müssen aus Sicherheitsgründen mindestens 16 Jahre alt sein. In 2012 wurde Inverdoorn ein 5Big Reserve.

Auch hier stehen unterschiedliche Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Preise varierien ja nach Zeitraum und Auswahl um die 2500 – 5000 Rand. Es gibt ein Pool, Wifi Voucher, TV und ein Restaurant. Auch hier kann ein Transport von und nach Kapstadt organisiert werden. Tagesbesucher bezahlen mit Lunch um die 1570 Rand. Auf die Verwendung regionaler Produkte wird geachtet. Früher wurde hier größte Obstplantage der Südhalbkugel betrieben und auch heute pflanzt die Farm das meiste Gemüse für den Eigengebrauch selber an.

Die Facebook Seite zeigt 4,8 Sterne von 5, Tripadvisor 279 Bewertungen für die Tages Safari.

Einer davon von mir…. Dazu später! Unter Tripadvisor Inverdoorn gibt es 323 Bewertungen. Davon 72 ausgezeichnet und 9 mangelhaft. Alleine der deutliche Unterschied der Menge an Bewertungen zeigt wo sich hin orientiert wird. Ich selber war mit 8 Freundinnen da. Allerdings schon 2014. Ich bin viel im südlichen Afrika gereist, daher ist mein Urteil sicher eingefärbt. Daher die Fakten: sehr gut ausgebildete kompetente Rangerin, Löwen im extra Bereich. Sie wurden aus einem Club befreit, wo die Tiere unter Drogen gesetzt wurden. Daher, erzählte die Rangerin, seien die Tiere verstört, kein Wunder.

Die Elefanten (damals zwei) waren erst seit kurzem in Inverdoorn. Sie waren an Menschen gewöhnt. Sie näherten sie sich den Safari Jeeps. Um dies zu verhindern sprang damals ein Guide aus dem Auto und lief zum Elefanten. Das fand ich sehr befremdlich. Ich habe mir sagen lassen, das ist jetzt nicht mehr so. Für mich war es eine seltsame Aktion. Ansonsten sahen wir Büffel, Rhino, Antilopen, Giraffen etc. Das Lunch am Pool war ok. Hier noch einen Auszug aus Facebook: „Wir haben im vorigen Jahr Inverdoorn besucht. Ich fand die Fahrt dorthin traumhaft. Die Safari war gut organisiert und auch mit guten Erklärungen über die Tiere und Fauna.“

Quelle Bild Facebook Inverdoorn

Eine Stunde von Kapstadt: Das Fairy Glen Private Game Reserve

Am Rande der Brandwatch Berge liegt das Big 5 Reserve Fairy Glen in der Nähe von Worcester. Fairy Glen ist ein Familien-Unternehmen, umgeben von Cape Fynbos und Wasserfällen. Auch hier gibt es die Möglichkeit des Tagesbesuchs, der Reitsafari und der Übernachtung. Auch der Transfer kann organisiert werden. Zur Übernachtung stehen Standard Cottages oder Luxus Cottages zur Auswahl. Es gibt einen Pool, Wanderwege z.B. zum Brandwach Damm, Grill Möglichkeiten, eine Bar und ein Restaurant. Was hier Besonders ist: Ihr könnt mit dem eigenen Auto zur Safari fahren. Die Kosten liegen um die 1500 Rand, der offene Jeep Drive bei 2000 Rand und die Übernachtungen zwischen 1850 und 2500 Rand. Kinder unter 4 Jahren sind auf der Safari nicht erlaubt. Hochzeitsgesellschaften und Tagungsgäste dagegen schon 😉

Was sagt das Sterne Ranking bei Facebook und Tripadvisor? Bei Facebook noch keine Bewertung, aber auch hier ein Kommentar: „Fairy Glen ist nicht sehr groß. 2 Elefanten wurden aus dem Krüger geholt und bekommen da ihr Gnadenbrot. Ansonsten eher ein weitläufiger Zoo. Tripadvisor mit 90 Bewertungen. Davon 46 deutsche mit 18 ausgezeichnet, 3 mangelhaft, 6 ungenügend. Hier habe ich aber  nochmal weiter recherchiert, da mir das Ergebnis zu dürftig war. Bei Goggle fand ich: 24 Bewertungen mit einem Schnitt von 4,5 gefunden (Skala von 1-5).

Was für mich rauszulesen ist, ist dass die Tiere in kleinen abgetrennten Bereichen leben. Die Guides waren gut informiert, das Essen empfehlenswert. Bis auf eine Bewertung waren alle aus den Jahren 2013-2015.

Ein Kommentar

  1. Hier einige Kommentare aus Facebook die ich Euch nicht vorenthalten möchte: prima geschrieben, immer nur die Big5 ( Little 5 ist in Arbeit Anm. Redaktion), viel Arbeit, gut recherchiert, Danke!, kann ich nur bestätigen, gefällt mir, gute Übersicht über künstliche Reserves am Kap….

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.