Wildes Afrika im November

Hier findet ihr eine Zusammenfassung der besten Blogbeiträge aus dem November 2016

Gestartet sind wir im November mit unserem ersten Interview mit Lindsay. Sie lebt im Westerncape in der Nähe von Hermanus mit Ihrem Mann und drei Hunden. Aber lest mehr hier. Diese Interviewreihe ist ein neues Format, bei dem wir Menschen aus Südafrika kennenlernen wollen und deren Eindrücke für uns und euch sammeln.

img_7454.jpgBeitrag Nummer zwei ist einer der beliebtesten Beiträge. Elke beschreibt ihre Liebe zum südlichen Afrika und wie sie ihre Freundinnen zu der gleichen Begeisterung inspirieren konnte. Die acht Girls on travel reisen mittlerweile jährlich einmal ins südliche Afrika. Sogar das Kapstadt Magazin und das Südafrika Magazin haben schon darüber berichtet.  „Jump your live“ könnt hier lesen.

Sie sind die Herren der Parkplätze und Parklücken in Südafrika, die Carguides.

Wo immer wir einen Parkplatz suchen, sind sie schon da, weisen dich ein und passen auf, dass alle Einkäufe auch später noch im Auto sind. Und das so mancher vom Carguide zum Youtube Star wurde könnt ihr auch in dem Beitrag nachlesen.

Wir sind schon heftig in der Planung für unser nächstes Familienabenteuer in 2017. Diesmal steht Zimbabwe und der Sambesi River auf unser Wunschliste ganz oben. Bei den vielen Recherchen dazu – und das ist ja das schönste an der Vorfreude – ist uns der Great Zimbabwe Guide aufgefallen, wenn man ihn denn mal im Netz erreicht. Unsere ersten Eindrücke haben wir deshalb für euch hier zusammengefasst.

Die Winterzeit ist Teetrinkzeit. Und ein Tee hat es nicht nur uns besonders angetan. Der Rooibos Tee, der viel im südlichen Afrika getrunken wird und in den Cedarbergen nördlich von Kapstadt seine Heimat hat. Rezepte und Wissenswertes könnt ihr hier lesen.

Plätzchen schmecken wunderbar zu Tee.

Und da gibt es auch tolle und lustige Kreationen in Afrika. Also wer backbegeistert ist, sollte sich die Big Five zum Anknabbern nicht entgehen lassen. Und wer es Tradioneller mag findet hier ein Rezept.

africa-1170055_640Auf unseren langen Fahrten durch die Savannen Afrikas oder am Lagerfeuer abends haben wir oft gelesen. Mit den Kindern oder auch alleine im Zelt. Im Schein der Taschenlampe Geschichten über Land und Leute zu verfolgen, begleitet von den Geräuschen der Nacht, ist eine traumhafte Erfahrung. Einige dieser Bücher haben wir hier zusammengestellt, vielleicht ein Geschenktipp zu Weihnachten?

Unser letzter Novemberpost erzählt von einer Mokorofahrt im Okavango Delta. Es ist die Entdeckung der Langsamkeit und Stille mitten zwischen der einzigartigen Landschaft im größten Binnendelta der Welt. Aber überzeugt euch selbst auf dem Fluss mit Wiederkehr.

Unsere nächste Zusammenfassung lest ihr hier Anfang Januar. Euch noch eine schöne Vorweihnachtszeit.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.